BEGIN:VCALENDAR METHOD:PUBLISH VERSION:2.0 X-WR-CALNAME:columbiahalle_2018-11-23_okkid PRODID:-//hacksw/handcal//NONSGML v1.0//EN BEGIN:VEVENT UID:761@Columbiahalle DTSTAMP:20181021T043417Z DTSTART:20181123T190000Z DTEND:20181123T230000Z SUMMARY:Ok Kid\, Live 2018 DESCRIPTION:Zweites Album\, zwei Finger auf dem Cover\, zwei Sichtweisen: Frieden oder Mittelfinger. Zu- oder Abneigung. Den zweiten\, der Zeigefinger\, den schneiden wir einfach ab. Niemand braucht Zeigefinger. OK KID[nbsp]auch nicht. Das zweite Album „Zwei“ der drei (!) Wahl-Kölner/Exil-Giessener erscheint drei (!!) Jahre nach ihrem Debüt\, welches sowohl die Pop-Intelligenzia\, aufgeschlossene Hip Hop Heads sowie die Besucher ihrer fast ausschließlich ausverkauften Touren und Festivals glücklich machte. Es ist schwer eine Meinung zu entwickeln\, in verworrenen Zeiten wie diesen. Und wenn man Sie mal hat\, will sie gepflegt und verteidigt werden. „Zwei“ ist keine Großstadtplatte mehr. Kein Beklagen der Vielfalt mehr. Kein Pathos. Kein Sich-Selbst-Verlieren. Die ehemaligen Klassensprecher der Generation Y haben auf „Zwei“ ihren Abschluss gemacht\, augenzwinkernd die Ego- durch die Vogelperspektive eingetauscht\, und den emotionalen[nbsp]Schleudergang des Erstlings durch Haltung und Meinung beendet. Der Genre-Grenzgang von OK KID\, seit jeher Stilmittel und Zankapfel zugleich\, wird auf dem neuen Album konsequenter denn je vollzogen. Mehr noch: Er strotzt vor Selbstvertrauen\, Zeitlosigkeit\, Wagemut\, Detailverliebtheit\, Pop\, Zukunftsmusik und Wucht. Die Frage nach dem Genre? Irrelevant. Widersprüche: abgelehnt. „Zwei“ ist das Album\, welches OK KID immer schreiben wollten\, voller musikalischer Anknüpfungspunkte. Songs im Stile von 4K Aufnahmen. Gestochen scharfe Details\, ohne auf das große Ganze verzichten zu müssen. LOCATION:Columbiahalle\, Columbiadamm 13-21\, 10965 Berlin GEO:52.4845171;13.3905217 URL;VALUE=URI:http://www.columbiahalle.berlin/de#event_761 END:VEVENT END:VCALENDAR