BEGIN:VCALENDAR METHOD:PUBLISH VERSION:2.0 X-WR-CALNAME:columbiahalle_2019-09-26_rapforgood PRODID:-//hacksw/handcal//NONSGML v1.0//EN BEGIN:VEVENT UID:1035@Columbiahalle DTSTAMP:20190820T050358Z DTSTART:20190926T180000Z DTEND:20190926T220000Z SUMMARY:Rap for Good\, Benefizkonzert am 26. September DESCRIPTION:\n\n\nBerlin\, 17.07.2019 – Am 26.09.2019 geben einige der legendärsten MCs des Landes bei einer Jam Session in der C-Halle ihr Bestes für den guten Zweck. Mit dabei sind die Beginner\, Trettmann\, Samy Deluxe\, Megaloh\, Afrob\, Chefket [&] May\, Nico Suave [&] Yass“ und viele weitere Secret Acts. Alle Erlöse werden genutzt um eine Operation für eine schwer erkrankte Freundin der Künstler zu ermöglichen.\nJulia Seip\, selbst fest in der Musik- und Medienbranche verankert\, erkrankte Anfang 2018 und verlor in den folgenden Monaten immer mehr die Kontrolle über ihren Körper. Ihr bis dahin eigenständiges Leben wurde ihr durch die chronische\, neuroimmunologische Multisystemerkrankung ME/CFS fast komplett entrissen. Jede mentale und körperliche Anstrengung führt bei den Betroffenen zu Schmerzen und extremer Erschöpfung. Einige können kaum noch die Wohnung oder das Bett verlassen\, so auch Julia.\nME/CFS ist keine seltene Krankheit\, trotzdem wenig erforscht. Durch Julias eigene Recherchen und daraus folgende Untersuchungen konnte ihr zusätzlich CCI/AAI diagnostiziert werden. CCI bezeichnet die Instabilität zwischen Schädelplatte (Cranium) und dem 1. Halswirbel (Atlas)\, AAI die Instabilität zwischen Atlas und Axis.\nDurch diese zweite\, schlimme Diagnose besteht aber auch Grund zur Hoffnung. Während es für ME/CFS bisher keine Behandlungsmöglichkeit gibt\, kann CCI/AAI operativ behandelt werden. Dank einer Operation der Halswirbelsäule durch spezialisierte Neuro-Chirurgen konnte einigen Betroffenen mit dem gleichen Krankheitsbild wie Julia bereits geholfen werden. Auch wenn noch nicht abschließend untersucht ist\, ob und wie CCI und ME/CFS zusammenhängen\, verbesserte die Operation bei anderen Patienten auch die Symptome von ME/CFS erheblich. Eine davon ist Jennifer Brea\, welche mit ihrem Film „Unrest“ über ihre Krankheit beim Sundance Film Festival ausgezeichnet wurde.\nSie ist einige Monate nach der Operation auf dem Weg zur vollständigen Genesung. Damit gibt sie großen Anlass zur Hoffnung für Betroffene weltweit\, auch für Julia.\n\n\n\n\n\n\nDiese Behandlung wird in Deutschland noch nicht durchgeführt\, weshalb Julias Familie und Freunde per Fundraiser Geld für die Behandlung durch einen Neuro- Spezialisten in Barcelona sammeln. Die Operation kostet fast 100.000 Euro - durch das Event in der Columbiahalle sollen die letzten Kosten gedeckt werden.\nDurch den Fundraiser und eine Party im Prince Charles im Mai 2019 konnten bereits 70.000€ gesammelt werden.\nDie bisher große Unterstützung von vielen Seiten gibt Julia viel Kraft und Hoffnung. „Dass Menschen\, die mich gar nicht kennen oder die ich seit Jahren nicht mehr gesehen habe für mich spenden\, ist eine unglaublich schöne Erfahrung. Durch das Event habe ich eine Chance auf die OP und endlich wieder auf ein selbstständiges Leben! Ich hoffe\, dass das Konzert auch andere Betroffene ermutigt und auf diese Behandlung aufmerksam macht. Unabhängig von mir ist dieses Konzert ein Zeichen nach draußen\, das mich stolz macht\, ein kleiner Teil dieser Kultur sein zu dürfen. Rap lebt\, Hip Hop lebt und die Kultur lebt Ihre Werte. Unity\, Loyalität\, Liebe.“\nAlle Artists und Mitwirkenden verzichten am 26. September auf ihre Gage – sie wollen damit nicht nur ihre Freundin Julia unterstützen\, sondern auch ein Zeichen für alle Betroffenen setzen und auf ME/CFS aufmerksam machen. Damit werden sie Teil der Millions Missing Kampagne\, die sich weltweit für ME/CFS Patienten stark macht.\n\n\n LOCATION:Columbiahalle\, Columbiadamm 13-21\, 10965 Berlin GEO:52.4845171;13.3905217 URL;VALUE=URI:http://www.columbiahalle.berlin/de#event_1035 END:VEVENT END:VCALENDAR